Viele Wege führen zum Mitterhaus...


Zum Mitterhaus kann man auf verschiedenen Wegen zu Fuß oder mit Rad, Kinderwagen oder Rollstuhl gelangen.

Bei den Fußwegen reichen die Möglichkeiten vom befestigten Alpweg über Wald- und Wiesenwege bis hin zu Bergpfaden mit kleinen Kletterpassagen.

Wer eine schöne Aussicht genießen möchte, ohne viele Höhenmeter bergauf laufen zu müssen, empfehlen wir, das erste Wegstück mit der Hornbahn zurück zu legen.

Natürlich lassen sich alle Wegvarianten zu Rundtouren kombinieren.

 

Übrigens: Eine Tour zum Mitterhaus lässt sich auch bei regnerischem Wetter durchführen! Die Stimmung in den Bergen ist auch dann oft wunderschön. Am Holzkamin in unserer Stube werdet ihr und eure Jacken wieder trocken!

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln


Der nächstgelegene Bahnhof ist Sonthofen. Wenn ihr bei der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn als Ziel "Bruck, Bad Hindelang" eingeben, kommt ihr zur nächstgelegenen Bushaltestelle. Von Bruck aus sind es nur ein paar hundert Meter zum Hornweg oder zum Jägersteig.

 

Nun folgen kurze Beschreibungen der Wege zu uns!


Vom Parkplatz Gruebplätzle in Bad Oberdorf


Über den für PKW gesperrten Hornweg vorbei an der Hornkapelle erreicht ihr uns in ca. 1,5 Stunden. Der befestigte Weg ist auch für Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle geeignet.

Während zu Beginn einige Höhenmeter zu bewältigen sind, kann man im zweiten Teil der Strecke zunehmend entspannt die wunderschöne Landschaft aus Wald, Wiesen und Bergen genießen. Hier läuft der Weg in der Nähe des wilden Bächleins Bsonderach. Je nach Jahreszeit trifft man entlang dieses Weges zudem auf jede Menge Rindviecher!

GPS Gruebplätzle: 47.496797°N 10.387319°E


Vom Parkplatz Säge in Hinterstein


Über den wildromantischen Jägersteig kommt ihr in ca. 1,5 Stunden zu uns. Der Weg schlängelt sich überwiegend durch den Wald und trifft schließlich auf den befestigten Hornweg (siehe oben).

GPS Parkplatz Säge: 47.484063°N 10.388976°E


Von der Bergstation des Imberger Horns über den Gipfel


Der etwas anspruchsvollere Weg führt von der Bergstation (1314 m) aus über den Gipfel des Imberger Horns (1655 m) und belohnt euch mit herrlichen Blicken in alle Himmelsrichtungen. Am Strausbergsattel mündet dieser Weg auf den unten beschriebenen, so dass Gruppen sich auch teilen und wiedertreffen können. Von der Bergstation bis zum Mitterhaus läuft man ca. 2,5 Stunden.

 

Hinweis: Nach langen Regenfällen ist der Weg ab dem Strausbergsattel sehr matschig!


Von der Bergstation des Imberger Horns über den Strausbergsattel


Der einfachere Weg, der überwiegend bergab verläuft, führt euch über den Strausbergsattel durch Wälder und Wiesen zu uns. Auf dem letzten Stück des Weges könnt ihr evtl. schon dem ein oder anderen Vierbeiner begegnen.
Auch für diese Variante solltet ihr ca. 2,5 Stunden einplanen.

 

Hinweis: Nach langen Regenfällen ist der Weg ab dem Strausbergsattel sehr matschig!

GPS Parkplatz Hornbahn: 47.500624°N 10.366284°E


Vom Parkplatz Imberg


 Ihr könnt entweder vom Parkplatz in Imberg losgehen oder vom Parkplatz am Ende der Fahrstraße. An der Strausbergalpe vorbei über den Strausbergsattel seid ihr in ca. 3 Stunden am Mitterhaus.

 

Hinweis: Nach langen Regenfällen ist der Weg ab dem Strausbergsattel sehr matschig!

GPS Parkplatz Imberg: 47.4971446°N 10.3141717°E

Weitere Touren

* Vom Hindelanger Klettersteig ins Retterschwanger Tal absteigen

* Vom Obertal über den Engeratsgundsee, die Daumenscharte und die Alpe Hasenegg

* Von Hinterstein über die Älple Alpe und den Breitenberg (schwierige, sehr schöne Variante: vom Breitenberg dann über die Hohen Gänge (Klettersteig!) und die Heubat- sowie die Rotspitze)


Gipfel in der Nähe des Mitterhauses

Imberger Horn (1655 m)
Breitenberg (1899 m)
Rotspitze (2033 m)
Entschenkopf (2043 m)
Großer Daumen  (2280 m)